Freiwilliges soziales Jahr / Bundesfreiwilligendienst beim SC DJK

Eine Erfahrung für´s Leben!

Als anerkannte Einsatzstelle bietet der SC DJK Everswinkel jungen Menschen die Möglich, ein freiwilliges soziales Jahr oder den Bundesfreiwilligendienst im Sportverein abzuleisten.
Das Aufgabenspektrum ist hierbei vielfältig und reicht von administrativen Tätigkeiten in der Geschäfststelle, über die Durchführung von Sportkooperationen mit den Schulen und Kindergärten im Ort bis hin zum Einsatz als Trainer, Übungsleiter oder Gruppenhelfer für unser Sportangebot. Der Einsatz als FSJler oder Bufdi sollte grundsätzlich 12 Monate dauern und beginnt üblicherweise nach bzw. in den Sommerferien. Für weitere Informationen steht unsere Geschäftsstelle zur Verfügung!

 

Wir freuen uns über Bewerbungen für die Periode 2021/22. Die Auswahl für 2020/21 ist bereits abgeschlossen.

Ein ereignisreiches Jahr geht zu Ende

Seit dem 01. August 2019 leistete Richard Brüning seinen Bundesfreiwilligendienst beim SC DJK Everswinkel ab. In seinem freiwilligen sozialen Jahr übernahm er verschiedene Aufgaben in der Geschäftsstelle sowie im täglichen Trainingsbetrieb. In der Geschäftsstelle half er Geschäftsstellenleiter Florian Glose bei Aufgaben wie der Mitgliederverwaltung, der Kursabrechnungen und der Planung von Großveranstaltungen wie zum Beispiel dem Nikolauf. Im täglichen Trainingsbetrieb war seine Hauptaufgabe, neben der Unterstützung der Übungsleiter bei diversen AGs sowie dem KinderBewegungsAbzeichen (KiBAz), die B-Jugend zu trainieren und das Trainerteam der U7-Junioren der Fußballabteilung zu unterstützen. Außerdem begleitete er Marion Kemker bei Babys in Bewegung.

Durch die Corona-Pandemie wurde jedoch seine Tätigkeit als BFD-ler deutlich eingeschränkt. Richard befasste sich in dieser Zeit mit dem Bearbeiten der neuen Homepage. Insgesamt betrachtet erhielt er in seinem Bundesfreiwilligendienst einen umfassenden Einblick in das Vereinsleben hinter den Kulissen. Die Nachfolgerin für das freiwillige soziale Jahr steht schon fest. Ab dem 1. September 2020 übernimmt Ina Overbeck die Stelle als BFD-lerin.