Volleyballabteilung des SC DJK Everswinkel

Mit Spaß am Spiel zum Erfolg

Volleyball wird im SC DJK Everswinkel seit fast 50 Jahren gespielt und gelebt. Angefangen hat die Begeisterung mit den Olympischen Spielen 1972 in München.

Heute sind zwei Seniorenteams mit einer Frauen- und zwei Männermannschaft erfolgreich im Ligabetrieb vertreten - aktuell bis in die Landesliga.

Die Abteilung kümmert sich seit vielen Jahren intensiv um jugendlichen Nachwuchs. So wurden bereits zwei Mal, in Kooperation und mit Unterstützung des WVV (Westfälischer Volleyballverband) Volleyball-Intensivwochen in der Grundschule Everswinkel vorgestellt.

Die Jugendmannschaften tragen, in den ihrem Alter entsprechenden Jugend-Ligen, Meisterschaften aus.

Im Hobbybereich der Everswinkler Volleyballabteilung treffen sich die Spielerinnen und Spieler, die aus familiären, beruflichen oder sonstigen Gründen nicht mehr am regulären Spielbetrieb der Volleyball-Ligen teilnehmen können oder wollen.

Im Sommer nehmen viele Spielerinnen und Spieler die Möglichkeit wahr, Volleyball aus der Halle auf den Beachplatz zu verlegen.

Alle Mannschaften im Jugend-, Senioren- und Hobbybereich freuen sich über jedes neue Volleyballtalent in ihren Reihen – schaut doch mal vorbei.

 

Verantwortlich:
Michael Meyering
48351 Everswinkel
Tel.: 02582/6696530
E-Mail: volleyball@scdjk.de

Volleyball-Abteilungsversammlung

Kontinuität im Vorstand

Volleyballvorstand

Michael Meyering wurde einstimmig als Abteilungsleiter wiedergewählt. Anna Glatzel unterstützt ihn weiterhin als Stellvertreterin.

Am Montag, 23. August 2021 fand die - coronabedingt vom Janaur verlegte - Abteilungsversammlung der Volleyballabteilung des SC DJK Everswinkel statt.

Das Protokoll ist hier einsehbar (PDF).

Volleyball-News

1. Männer 2021/22
Volleyball | 25.10.2021

Perfekter Saisonstart der Volleyball-Männer

3:0-Sieg über den TV Gescher beschert vorläufig Platz 1 in der Bezirksliga 12

Die Männermannschaft der Spielgemeinschaft des SC DJK Everswinkel mit der SG Sendenhorst gelang ein Saisonstart nach Maß. Gegen den TV Gescher siegte sie mehr als deutlich mit 3:0 (25:5, 25:18 25:8).

Der erste Satz war schon fast eintönig. Hier ging beim TV in der Annahme fast nichts, es herrschte große Verunsicherung. Andererseits klappte es im SG-Aufschlag hervorragend, was zu einem 25:5 führte. Einen derartig deutlichen Satz erlebte die Mannschaft schon lange nicht mehr.
Im zweiten Satz erlag die Mannschaft dann dem Fluch, sich der Leistung des Gegners anzupassen und das Spiel auf die leichte Schulter zu nehmen. Eigenfehler schlichen sich ein, was dem Team aus Gescher Selbstvertrauen schenkte und diesem sogar einen kurzen Vorsprung bei 11:12 verschaffte.
 „Wir müssen da noch viel schneller auf veränderte Situationen beim Gegner reagieren können“, stellte SG-Trainerin Kim Brechtenkamp fest. Die Sendenhorster und Everswinkler schafften nun wiederum das Kunststück, zur alten Stärke zurückzukehren, was ein 25:18 und zum Schluss nochmal in einem 25:8 gipfelte.
Im SG-Angriff funktionierte vieles, auch die zielgenaue Platzierung des Balls und der Sieg war somit verdient. „Ich bin einfach nur froh, dass wir in zwei von drei Sätzen unser Spiel gemacht haben und die Lücken auf der anderen Seite ausgenutzt haben“, analysierte Brechtenkamp die Lage mit klarem Blick.

1. Volleyball-Frauen - SC DJK Everswinkel
Volleyball | 25.10.2021

Saisonstart der Volleyballfrauen glückt bedingt

Spiel verloren - Erkenntnisse gewonnen

„Ihr habt gut gespielt, das Team der WSU sollte nach mehr als einem Jahr Unterbrechung im Spielbetrieb nicht euer Maßstab sein.“, tröstet Trainer Michael Meyering nach dem verlorenen Saisonstart seine Volleyball-Frauenmannschaft.

Diese hat in ihrem ersten Spiel gegen die Frauen aus Warendorf zwar 3:0 (25:13, 25:10, 25:16) verloren, konnten aber viele Trainingsinhalte umsetzen und im Spielverlauf nach und nach ihren Spielrhythmus wiederfinden.

Auch personell gibt es aufgrund von Weg- und Zugängen einige Veränderungen: So muss auf die langjährige, starke Mittelblockerin Anke Schmitz verzichtet werden - sie hat sich ins Studium verabschiedet. Dafür ist Isabell Komor nach ihrem Studium glücklicherweise zurückgekehrt und verstärkt nun das Zuspiel. In diesem Zuge wurden auch einige Positionen umbesetzt und aufgefüllt. Lea Karrengarn ist von der Diagonal-/Zuspielposition in den Mittelangriff gerückt und zeigt hier erste Erfolge. Grund genug, im ersten Spiel auch neue Spielvarianten zu testen.

Die WSU-Frauen zeigten sich den Everswinkelerinnen gegenüber deutlich eingespielter, platzierten ihre Angaben und Angriffe gekonnt und setzen ihre Bezirksligaerfahrungen erfolgreich ein. Im weiteren Spielverlauf präsentierten sich aber auch die Everswinkeler Frauen zunehmend besser. Am Ende hat es zwar nicht für einen Satzgewinn gereicht, dennoch sind sie zufrieden mit ihrer Leistung und dem Erfahrungsgewinn, den sie schon am nächsten Wochenende bei der Doppelbegegnung gegen die Mannschaften aus Beckum und Münster-Gievenbeck vor heimischer Kulisse gewinnbringend einsetzen wollen. Anpfiff zur ersten Begegnung ist am Samstag, 30.10.2021 um 15:00 Uhr um Vitus-Sportcenter. Die Frauen würden sich über Fans freuen, die einen 3G-Nachweis vorweisen können.

1. Männer 2021/22
Volleyball | 22.10.2021

Volleyball-Männer starten endlich in die Saison

Liga besteht aus nur 5 Teams

Auf eine karge Saison muss sich die Volleyball-Männermannschat mit ihrer Spielgemeinschaft mit der SG Sendenhorst in der Bezirksliga 12 einstellen. Die eh schon kleine Sechser-Staffel verkleinerte sich noch einmal um eine Mannschaft, als die SG Coesfeld 06 ihre Mannschaft kurzfristig zurückzog. Eine Situation, die leider gut zur schrumpfende Szene des Männer-Volleyballs passt.

Somit verbleiben der Mannschaft um die neue Trainerin Kim Brechtenkamp nur noch acht Spieltage. „Da kommt gar kein richtiger Spielfluss auf“, bedauert diese dann auch. Sie hat mit ihren Spielern eine recht konstante Vorbereitung absolviert und ist guter Dinge.

In der kommenden Spielzeit hat sich die Mannschaft das Tabellenoberhaus zum Ziel gesetzt, ein wenig wird auch mit dem Aufstieg geliebäugelt. An einem zu kleinen Kader soll es jedenfalls nicht scheitern, dank einiger Neuzugänge ist dieser ordentlich besetzt.

Wie sich die Neulinge beweisen wird spannend zu beobachten sein. An diesem Wochenende steht direkt die weiteste Anreise der Saison zum TV Gescher an, der sich in der Vergangenheit als schlagbarer Gegner erwies. Was aber nichts heißen muss - denn mit der Pandemie und der damit verbundenen überdurchschnittlich langen Spielpause kann sich viel geändert haben.

Marius Umlauf

Volleyball-Jugend-Camp 2021

52 Teilnehmende und 12 Betreuer*innen freuen sich über ein gelungenes Volleyballevent

Volleyball | 13.10.2021

Volleyball ist für die Jugend wieder attraktiv

Nach einer längeren Durststrecke machten die Verantwortlichen der Volleyballabteilung des SC DJK Everswinkel zumindest diese Erfahrung.

Eingeladen zum zweitägigen Volleyball-Camp hatten sie per Flyer in den lokalen Schulen von Klasse 3 bis 10 und wurden schlicht überwältigt vom guten Zuspruch. Über 50 Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 18 Jahren meldeten sich an, eine Gruppe kam sogar aus Wadersloh angereist.

Am Samstag, 9.10.21 wurden – nach der Überprüfung von 3G - zunächst alle Teilnehmenden nach Alter und Leistungsstand auf verschiedene Gruppen aufgeteilt.

Für die Anfänger stand in der Verbundschul-Turnhalle erstmal das gegenseitige Kennenlernen und Ballgewöhnung auf dem Programm. Anschließend wurden erste technische Übungen zum Thema Pritschen und Baggern,  den Volleyball-Hauptballspielarten, durchgeführt. Immer mit spielerischem Ansatz, um möglichst viel mit möglichst viel Spaß zu erreichen.

Bei den Fortgeschrittenen und Älteren standen, nach der Ermittlung der vorhandenen Volleyballfähigkeiten, darauf aufbauende technische und taktische Übungen auf dem Programm.

An beiden Tagen ging es von 10 bis 16 Uhr mit vollem Einsatz der Trainer*innen und Teilnehmenden zur Sache. Über Mittag gab es für alle leckere Warme Verpflegung.

Bereits am zweiten Tag konnte man bei allen jungen Volleyballerinnen und Volleyballern gute Fortschritte erkennen. Selbst blutige Anfänger waren in der Lage, an einem Volleyballmatch nach vereinfachten Regeln teilzunehmen.

Zum Abschluss des Volleyball-Camps gab es eine gemeinsame Verabschiedung und ein kleines Präsent für alle Teilnehmenden.

Der Verein bedankt sich sehr herzlich bei den Trainer*innen und Helfer*innen. 12 Mitglieder der Volleyballabteilung und Freunde sorgten für einen reibungslosen Ablauf und interessante Trainingsinhalte.

Besonderer Dank gilt dem WVV für die großartige Unterstützung.

Hier gib es viele schöne Bilder der Veranstaltung ...

Das Siegerteam Jan Börding und Jörg Jestädt gewannen den sprichwörtlichen Blumentopf

Volleyball | 06.09.2021

Volleyball Familien-Beachcup

Volleyballjugend nutzt Beachvolleyball-Turnier zum besseren Kennenlernen

Am Samstagvormittag des 4. September 2021 traf sich ein Großteil der Everswinkeler Volelyballjugend mit Eltern und Trainern zu einem offenen Beachvolleyballturnier.

Von 10 bis 15 Uhr traten 11 gemischte Teams mit je einer erwachsenen Person und einem Mitglied der Jugendteams gegeneinander an. Der Spaß stand dabei im Vordergrund, waren doch die meisten Eltern nicht mit dem Volleyballsport vertraut. Trotzdem waren alle mit vollem Einsatz und Ehrgeiz dabei und es gab einige wirklich lange und spannende Ballwechsel und Spiele.

Bei etwas unterkühlten Temperaturen wurde eine Vor- und eine Hauptrunde mit verkürzten Sätzen gespielt. Später, während der Finalspiele, wärmte die Sonne die Teilnehmenden angenehm auf.

Am Ende des Tages war es auch nicht bitter den letzten Platz belegt zu haben, denn der wurde mit der roten Laterne belohnt. Das Siegerteam gewann wortwörtlich den brüchtigten Blumentopf, für die Zweit- und Drittplatzierten gab es eine große Tüte Weingummi.

Als positiver Nebeneffekt ergab sich, dass sich viele Familien nun kennenlernten, was sonst üblicherweise auf den Spieltagen passiert, die leider in der vergangenen Saison alle ausfielen.

Mit diesem Spaßturnier und einer Extra-Portion Pizza zur Mittagspause hat sich die Volleyballabteilung herzlich bei ihren Spieler*innen und ihren Eltern für die Treue während und nach der Coronapandemie bedankt. Fast alle jungen Spieler*innen sind ihren Teams erhalten geblieben und hatten sich rege bei Online-Trainingsersatzeinheiten beteiligt.

Hier gibt es viele Bilder zum Beachturnier